Berechnung des Return On Investment (ROI) von Business-Intelligence-Projekten

Berechnung des Return On Investment (ROI) von Business-Intelligence-Projekten

Es wird gesagt, dass Informationen das Öl des 21. Jahrhunderts sind. Es werden bereits riesige Mengen an Informationen generiert, erfasst und analysiert, um Ungewissheiten zu beseitigen und Geschäftsentscheidungen zu verbessern. Mit dem Aufkommen des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) erwerben unzählige Alltagsgegenstände eine Netzwerkverbindung, die es ihnen ermöglicht, Daten zu senden und zu empfangen. Im Jahr 2008 gab es bereits mehr „Dinge”, die mit dem Internet verbunden waren als Menschen, und bis 2020 wird die Zahl der mit dem Internet verbundenen Dinge voraussichtlich 50 Milliarden erreichen.

Angesichts solcher Größenordnungen drängt sich also die Frage auf: Wie soll man sich in diesem Datenwust noch zurechtfinden?  Hier setzt die Datenvisualisierung an. Ausgereifte Business-Intelligence-Tools, die Daten visuell darstellen, werden entwickelt, um den Menschen zu helfen, die Datenflut zu verstehen. Daher werden die Ausgaben für diese Werkzeuge bis 2018 voraussichtlich auf 114 Milliarden US-Dollar steigen.

Allerdings wird ein verantwortungsbewusstes Unternehmen sorgfältig abwägen wollen, ob eine Business-Intelligence-Lösung für sie sinnvoll ist. Die Berechnung des Return on Investment (ROI) eines solchen Projektes ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Prozesses. Es reicht nicht aus, nur Anekdoten von BI-Projekten zu präsentieren, die 100, 200 oder sogar 300 Prozent ROI-Rendite bringen. Aber wie erstellt man eine vorsichtige Analyse des Wertes von Business Intelligence?

Business-Intelligence-Projekte – Kosten

Der ROI eines Projekts vergleicht die Kosten für die Durchführung des Projekts mit den finanziellen Vorteilen, die durch den erfolgreichen Abschluss des Projekts erzielt werden. Obwohl eine robuste BI-Lösung einen Vorteil für ein Unternehmen darstellt, lässt sich dies kaum in harten Zahlen nachweisen. Denn während es einfach ist, die Kosten für die Implementierung eines BI-Projekts zu kalkulieren, ist es schwierig, den Nutzen zu quantifizieren. Die Kosten umfassen Software- und Hardwarekosten, Wartung, Upgrades, Support sowie den Implementierungsprozess einschließlich Beratung.

Hinzu kommen Personalkosten – oft der größte Aufwand eines BI-Projekts. Ein typisches Unternehmen besteht aus einem Projektmanager, einem IT-Manager, mehreren Dateneigentümern, einem Netzwerk-Agenten, Trainern, IT-Sicherheitsmitarbeitern, Bedienungs- und Überwachungspersonal, einem Business-Analysten, Software-Entwicklern und einem QS-Ingenieur.

Business-Intelligence-Projekte – Vorteile

Mit anderen Worten, diese Projekte sind kostspielig. Und trotzdem ist es lohnenswert, sich auf diese Reise zu begeben. Schauen wir uns doch einige der direkten und indirekten Vorteile einer BI-Lösung einmal an.

Direkte Vorteile

Zeitersparnis – Die Integration von Datenquellen wie Datenbanken, Webservices und CSV-Dateien ist zeitaufwändig und fehleranfällig. Darüber hinaus müssen die Daten lange im Voraus aufbereitet werden, d. h. sie sind zum Zeitpunkt der eigentlichen Berichtserstellung veraltet. Anstatt Stunden oder gar Tage für die Erfassung von Berichtsdaten zu benötigen, sortiert die BI-Intelligence-Software die Daten und bereitet die Berichte sofort auf, so dass große Mengen an Informationen in Echtzeit analysiert werden können. Stell dir einfach vor, du kannst Kundenreisen über alle Marketingkanäle hinweg optimieren und das bei 80% weniger Zeitaufwand.

Indirekte Leistungen

Flexibilität – Die BI-Tools von heute bieten 100%ige Flexibilität bei der Analyse. Anstatt durch die Grenzen des IT-Systems eingeschränkt zu werden, kann ein Business Analyst oder Manager im Handumdrehen entscheiden, welche Art von Analyse er durchführen möchte. Mit anderen Worten, diese Werkzeuge fördern die Kreativität – ein bedeutender, aber schwer zu quantifizierender Nutzen.

Produktivitätssteigerung – Entlastet durch das BI-Tool müssen sich die Mitarbeiter nicht mehr ausschließlich um die Pflege starrer Legacy-Systeme kümmern sondern können sich produktiven und kreativen Aufgaben widmen, die das Wachstum des Unternehmens fördern.

Genaue und zeitnahe Berichte – Die Schnelligkeit des BI-Reportings bedeutet, dass die Berichte auf den aktuellsten Informationen basieren. Entscheidungen können auf der Grundlage topaktueller Daten getroffen werden. Genaue und zeitnahe Kundeneinblicke führen zu präzisen, maßgeschneiderten Marketingkampagnen, die zu höheren Umsätzen führen – nicht zu unterschätzen bei der Berechnung des potenziellen Nutzens eines BI-Projekts.

Berechnung des ROI

Es ist klar, dass BI-Lösungen erhebliche Veränderungen mit sich bringen können. Um der Ermittlung des Wertes des BI-Projektes näher zu kommen, musst du dir jedoch die folgenden Fragen stellen:

Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du  diese Fragen mit ja beantworten. Es kann auch hilfreich sein, vor der Implementierung einer BI-Lösung den Anwendungsfall zu konkretisieren. Dazu misst du jeweils die Anzahl der Stunden, die du für einzelne Aufgaben  vor und nach der Implementierung einer BI-Lösung veranschlagt hast.

Berücksichtige bei deiner Entscheidung die signifikanten indirekten Vorteile einer BI-Lösung. Wenn es eine Chance gibt, dass der Umsatz durch eine sehr zielgerichtete und zeitnahe Marketingkampagne um 30% steigen kann, fügst du dies zu deinen Berechnungen hinzu.

Während du dein BI-Projekt implementierst, miss monatlich den ROI. Aktualisiere das Modell mit Schlüsselerfahrungen, während du weiterhin den genauen Wert deines BI-Projekts ermittelst.

Obwohl es schwierig ist, den ROI eines BI-Projekts in harte Zahlen zu fassen, solltest du bedenken, dass der ROI möglicherweise nicht das dringendste Problem bei der Beurteilung der Frage ist, ob du BI nutzen willst oder nicht. Wichtiger ist es, den verschiedenen Stakeholdern des Projekts deine Vision zu vermitteln. Obwohl schwer zu messen, ist es doch  unbezahlbar, die Werkzeuge zur Hand zu haben, um präzise und wirkungsvolle Geschäftsentscheidungen zu treffen. Letztlich kommt es auf die Philosophie deines Unternehmens an. Willst du im heutigen, digitalen Zeitalter datengesteuert sein und relevante Informationen in Echtzeit nutzen können, um Entscheidungen zu treffen? Die Antwort auf diese Frage verrät den wahren Wert von Business Intelligence für dein Unternehmen.