Folge dem Weg zu deinen Antworten – Lerne die Reise deiner Kunden kennen

Folge dem Weg zu deinen Antworten – Lerne die Reise deiner Kunden kennen

Die Reise deiner Kunden zu analysieren, kann dir Aufschluss darüber geben, wie sie Entscheidungen treffen, was sie mögen und was sie offensichtlich nicht mögen. Es kann dir im wahrsten Sinne zeigen, wie du erfolgreicher werden kannst.

Hier erfährst du einige wichtige Tipps und Tricks, wie du deinen Umsatz auf ein neues Niveau heben kannst. Nur soviel vorweg: Big Data ist der Schlüssel!

3 Gründen, warum du Big Data nutzen solltest, um die Reise deiner Kunden kennenzulernen

Die Kundenreise bezieht sich auf das Verhalten eines potentiellen Kunden, bevor dieser sich für den Kaufe deines Produktes entscheidet. Es beschreibt alle Berührungspunkte des Kunden bei der Interaktion mit deinem Unternehmen und deiner Marke. Dazu gehören Webseite-Besuche, angeklickte Anzeigen oder ein Besuch in deinem lokalen Geschäft. Kaufentscheidungen werden nicht mehr über einen einzigen Kanal getroffen! Da ein integriertes Multichannel-Marketing für deinen Business-Erfolg also immer wichtiger wird, bietet eine voll integrierte Kundenreise viele Vorteile. Wir zeigen dir, was das genau bedeutet.

Wer sind meine Kunde?

... und wer meine zukünftigen Kunden? Was mögen sie, was mögen sie nicht?

Eine voll integrierte Kundenreise gibt dir wertvolle Einblicke und kann dir helfen, deine Konversion-Rate zu erhöhen.  Nur wenn du alle Berührungspunkte integrierst, kannst du sehen, wie deine Kunden Informationen über dein Unternehmen und deine Produkte suchen und welche Informationen sie dazu bewogen haben, in deinem Geschäft einzukaufen.  Diese Erkenntnisse ermöglichen es dem Marketing, die Kunden und ihre Bedürfnisse noch besser zu verstehen und ein besseres Verständnis der eigenen Medienkanälen zu erlangen. Die Kaufentscheidung ist nicht der einzige Aspekt, der analysiert werden kann – eine voll integrierte Kundenreise zeigt auch, wie potenzielle Kunden mit deiner Webseite interagieren und wo sie das Interesse verlieren.

Zwei Beispiele machen das besonders deutlich:

  1. Deine Kunden verlassen deine Webseite, nachdem sie die Produktbewertungen gelesen haben. Woran könnte das liegen? Schau dir die Produktbewertungen einmal genau an und überlege dir, wie du sie verbessern kannst.
  2. Deine potentiellen Kunden brechen bei der Wahl der Zahlungsmethode den Kaufvorgang ab. Wie wäre es also mit weiteren Optionen?

 

Es gibt immer etwas zu tun. Nutz deine Chance.

Steigere das Up- und Cross-Selling, oder: Wie deine Kunden Entscheidungen treffen

Die Integration von Kundendaten aller Marketingkanälen hilft dir, ihr Kaufverhalten kennenzulernen und in Segmente zu unterteilen. Denn Kunden aus der gleichen Gruppe benötigen sehr wahrscheinlich die gleichen Produkte. Mit einer integrierten Kundenreise kannst du das Stadium ihres Lebenszyklus identifizieren und diesen  Kunden auf Basis ihrer Kundensegmentierungsstatistik die Produkte anbieten, die sie benötigen.

So führt eine integrierte Kundenreise zu mehr Aufträgen pro Kunde.

Qualität ist besser als Quantität: Setze dein Marketingbudget sinnvoll ein und nutze deine Marketingkanäle gezielt

Wenn du eine voll integrierte Kundenreise hast, kannst du jeden einzelnen Touchpoint identifizieren sowie bewerten, welcher Touchpoint welchen Anteil an der Kaufentscheidung der Kunden hat. Du kannst entscheiden, welche Kanäle welche Personen ansprechen sollen, und welche Touchpoints sich finanziell nicht mehr lohnen, weil sie  deine potenziellen Kunden nicht interessieren. Wenn du dein Marketingbudget sinnvoll einsetzt, steigt dein Return on Marketing Investment (ROMI) deutlich an.

Start der datengetriebenen Kundenreise

Es kann nicht oft genug gesagt werden: Ein gutes Kundenverständnis ist ein gewaltiger Vorteil. Es reicht jedoch nicht aus, nur die Reise des Kunden zu kennen, sondern deine Entscheidungen müssen datengetrieben sein, um deinen Kunden messbarer und genauer anzusprechen. Wenn du deine Daten nicht für bessere Entscheidungen nutzt, kannst du deinen Wettbewerbsvorteil an ein datengetriebenes Unternehmen verlieren. Aber du willst natürlich besser sein als die Konkurrenz, stimmts? Doch weil sie alle Daten an einem Ort sammeln, scheitern viele Unternehmen noch immer. Denn so entgehen ihnen wertvolle Einblicke in die Reise ihrer Kunden.

Wie startest du also deine datengetrieben Kundenreise?

Es gibt ein paar Punkte, die du beachten solltest: Es ist absolut essentiell, dass du an alle Daten aus deinem Marketingbereich herankommst. Darüber hinaus muss du sie für eine detaillierte Datenanalyse deiner Kunden über mehrere Kanälen hinweg kombinieren können. Wenn du diese Anforderungen erfüllst, ist es auch unerlässlich, dass jedes Teammitglied aus bestimmten Abteilungen (wie z. B Business Intelligence oder Marketing) schnell auf diese Daten zugreifen kann.

Bevor du mit der Analyse beginnst, musst du Zugriff auf jeden einzelnen Touchpoint deines Kunden haben. Dazu gehören Social-Media-Tracking-Daten, Mailinglisten, Webseite-Besuche und vieles mehr. Darüber hinaus benötigst du die Daten, die du mit diesen verbinden möchtest, wie Mailinglisten, alte Tabellenkalkulationen, Informationen aus deinem CRM usw. Das Sammeln der notwendigen Daten ist es, was den gesamten Prozess ausmachen oder unterbrechen kann. Und schließlich, nachdem du alle Datenquellen und Berührungspunkte gesammelt hast, musst du deine Daten  integrieren. Aber wie? Wir haben da eine Lösung für dich:

Von Big Data zu Smart Data: Die Verwandlung

 An dieser Stellen möchten wir dir jetzt einmal kurz Data Virtuality vorstellen: Als Lösung für die Integration deiner Marketingdaten sind wir eine Art Zwischenschicht, die über 100 weitere Datenquellen über virtuelle relationale Schemata zugänglich macht. Auf diese Weise kannst du ganz einfach automatisch Informationen aus allen deinen marketingrelevanten Datenquellen sammeln. Und das beste: Du kannst deine vorhandenen Systeme behalten und zu einem umfassenden Überblick über die Kundenreise zusammenfassen. Dank der völlig dynamischen Herangehensweise des Data Virtuality Logical Data Warehouse (oder mit unserer kleineren Version, Data Virtuality Pipes) kannst du neue Marketing-Tools oder neue Datenquellen sofort hinzufügen.

Damit jeder Fachanwender auf alle wichtigen Daten zugreifen kann, stellt Data Virtuality für diese Aufgaben gemeinsame SQL-Strukturiert zur Verfügung. Die Software erlaubt alles: von einfachen SELECT- und INSERT-Anweisungen bis hin zu eigenen Prozessen mit dynamischem SQL. Damit ist sichergestellt, dass der Anwender keine zusätzliche Sprache lernen muss und alle typischen Business-Intelligence-Tools und deine Business-Intelligence-Frontend-Berichte auf Basis angeschlossener Datenquellen erstellen kann – auch in Echtzeit.

Du hast gerade erkannt, dass du genau jetzt eine Lösung brauchst? Kein Problem für uns!

Die Implementation ist super schnell (besonders im Vergleich zu einem klassischen ETL-basierten Datenintegrationsprojekt mit einer Entwicklungszeit von ca. 6–9 Monaten). In nur zwei Tagen hast du eine komplett integrierte Kundenreise und bist bereit, das volle Potenzial deiner Daten auszuschöpfen.

Wie die Reise für unsere Freunde von billiger-mietwagen.de verlief erfährst du in diesem Video.

https://player.vimeo.com/video/193552206

Möchtest du mehr über das Data Virtuality Logical Data Warehouse als Best-of-Breed-Ansatz für den E-Commerce erfahren? Dann schau am besten noch heute auf unsere Website oder in einem unserer Büros in San Francisco, Frankfurt, Leipzig oder Sacramento vorbei.

Du findest unser Logical Data Warehouse schon jetzt total genial? Dann freu dich auf mehr! Mirko erzählt dir gern alles über unsere Lösung in einer persönlichen Demo. Schreib ihm einfach eine E-Mail an mirko.hardtke@datavirtuality.com oder fordere eine Demo direkt über unsere Website unter www.datavirtuality.de an.