Microsoft Advertising und Adobe SAINT API joinen

Erfahren Sie, wie man Microsoft Advertising und Adobe SAINT API joinen kann für eine integrierte Analyse.

MIT DATA VIRTUALITY PIPES
Replizieren Sie Daten aus Microsoft Advertising und Adobe SAINT API in einen Zieldatenspeicher und analysieren Sie diese mit Ihrem BI-Tool.
Microsoft Advertising und Adobe SAINT API joinen mit Pipes


Über Microsoft Advertising

Microsoft Advertising, früher BingAds, ist ein Service, der Pay-per-Click-Werbung auf Yahoo, Bing und anderen digitalen Kanälen wie MSN, Outlook.com, Skype, Windows 8, Xbox anbietet. Darüber hinaus bietet es Display-Werbeprodukte an, die Anzeigen in Apps, Xbox, Netzwerk und Exchange, Video, Mobile, Zielgruppen, Multi-Screen, Rich Media und Display Ad Targeting beinhalten.

Über Adobe SAINT API

Adobe SAINT API ist ein Tool zum Importieren und Benennen von Adobe Analytics Attributen. Mit diesem Tool kannst du zusätzliche Daten direkt in Ihre Analytics Berichte importieren, auf die du Zugriff über DataVirtuality bekommst, wenn du diesen Konnektor nutzt.

BEWEGEN SIE IN IHRE DATEN MIT PIPES

Pipes ermöglicht es Ihnen Daten aus Microsoft Advertising, Adobe SAINT API und mehr als 200 anderen Cloud-Diensten und Datenbanken zu integrieren. Automatisieren Sie Ihre Daten-Workflows mit Daten-Pipelines.

DATA VIRTUALITY BIETET ZWEI PIPES LÖSUNGEN

je nach Ihren Anforderungen.

Pipes

Einfache und zuverlässige Datenreplikation in der Cloud

Mit Pipes können Sie Daten aus jeder Datenquelle nach Zeitplan in Ihren Zielspeicher oder Ihr Data Warehouse bewegen. Integrieren Sie all Ihre Daten mit ein paar Klicks - nicht mit Code.

Pipes Professional

Anspruchsvolle Datenreplikation, gehostet in der Cloud oder On-Premises

Mit Pipes Professional können Sie Daten vor der Replikation mit SQL transformieren und modellieren. Profitieren Sie von granularen Anpassungsmöglichkeiten und erstellen Sie Datenmodelle über verschiedene Quellen hinweg mit 80 % weniger Zeitaufwand.

Features von Pipes Professional umfassen:

  • SQL-Modellierungsschicht
  • Komplexe Replikationstypen
  • Erweitertes Scheduling
  • Metadaten Repositories
  • Benutzerdefinierte Extrahierung
  • Job-Abhängigkeiten
  • Mehrere Zieldatenspeicher
  • Datenföderation
  • Individuelle Job-Trigger
Ihre Zukunft mit automatisierten Daten-Workflows ist nur wenige Klicks entfernt.