AWS RDS mit Generic ODBC/JDBC tools verbinden

Erfahren Sie, wie man AWS RDS mit Generic ODBC/JDBC tools verbindet, AWS RDS mit anderen Datenquellen verbindet und ein unternehmensweites Datenmodell aufbaut.

MIT DATA VIRTUALITY PIPES
Replizieren Sie Ihre Datenquellen in AWS RDS und analysieren Sie diese mit Generic ODBC/JDBC tools.
AWS RDS mit Generic ODBC/JDBC tools verbinden mit Pipes


Über AWS RDS

Amazon RDS ist ein sogenannter Managed Relation Database Service der sechs Datenbank Engines zur Auswahl bereitstellt: Amazon Aurora, MySQL, MariaDB, Oracle, Microsoft SQL Server und PostgreSQL.

Über Generic ODBC/JDBC tools

Generic ODBC/JDBC Tools sind Werkzeuge zum Erstellen, Verwalten, Archivieren und Extrahieren einfacher oder komplexer Datenbanken. Einige dieser Werkzeuge wurden speziell für die Betriebssysteme Mac OS X und Linux entwickelt, andere Tools decken die Arbeit mit allen anderen Betriebssystemen (z.B. Windows) und Datenbanksystemen (z.B. MySQL, PostgreSQL, Oracle) ab. Aufgrund der konstanten Erweiterungen werden die Generic ODBC/JDBC Tools in Testversionen bereits auch für Cloud-Datenbanken.

BEWEGEN SIE IN IHRE DATEN MIT PIPES

Pipes ermöglicht es Ihnen Daten aus AWS RDS, Generic ODBC/JDBC tools und mehr als 200 anderen Cloud-Diensten und Datenbanken zu integrieren. Automatisieren Sie Ihre Daten-Workflows mit Daten-Pipelines.

DATA VIRTUALITY BIETET ZWEI PIPES LÖSUNGEN

je nach Ihren Anforderungen.

Pipes

Einfache und zuverlässige Datenreplikation in der Cloud

Mit Pipes können Sie Daten aus jeder Datenquelle nach Zeitplan in Ihren Zielspeicher oder Ihr Data Warehouse bewegen. Integrieren Sie all Ihre Daten mit ein paar Klicks - nicht mit Code.

Pipes Professional

Anspruchsvolle Datenreplikation, gehostet in der Cloud oder On-Premises

Mit Pipes Professional können Sie Daten vor der Replikation mit SQL transformieren und modellieren. Profitieren Sie von granularen Anpassungsmöglichkeiten und erstellen Sie Datenmodelle über verschiedene Quellen hinweg mit 80 % weniger Zeitaufwand.

Features von Pipes Professional umfassen:

  • Cloud/On-Premises Hosting
  • Komplexe Transformationen
  • Erweitertes Job-Scheduling
  • Mehrere Zieldatenspeicher
  • Benutzerdefinierte Extrahierung
  • Job-Abhängikeiten
  • SQL-Modellierungsschicht
  • Komplexe Replikationstypen
  • Individuelle Job-Trigger
Ihre Zukunft mit automatisierten Daten-Workflows ist nur wenige Klicks entfernt.