AWS RDS mit SAP BusinessObjects verbinden

Erfahren Sie, wie man AWS RDS mit SAP BusinessObjects verbindet, AWS RDS mit anderen Datenquellen verbindet und ein unternehmensweites Datenmodell aufbaut.

MIT DATA VIRTUALITY PIPES
Replizieren Sie Ihre Datenquellen in AWS RDS und analysieren Sie diese mit SAP BusinessObjects.
AWS RDS mit SAP BusinessObjects verbinden mit Pipes


Über AWS RDS

Amazon RDS ist ein sogenannter Managed Relation Database Service der sechs Datenbank Engines zur Auswahl bereitstellt: Amazon Aurora, MySQL, MariaDB, Oracle, Microsoft SQL Server und PostgreSQL.

Über SAP BusinessObjects

Mit Hilfe der Werkzeuge von SAP Business Objects können Datenvisualisierungen sowie Infografiken aus komplexen Datenaufkommen zu Analysezwecken erstellt werden. Dabei können Datenmengen von unterschiedlichen Datenquellen eingebunden und für die Visualisierung bearbeitet werden. Für einen flexiblen Workflow sind bei SAP Business Objects bereits vorgefertigte Visualisierungen integriert, die sich unternehmensspezifisch anpassen und erweitern lassen.

BEWEGEN SIE IN IHRE DATEN MIT PIPES

Pipes ermöglicht es Ihnen Daten aus AWS RDS, SAP BusinessObjects und mehr als 200 anderen Cloud-Diensten und Datenbanken zu integrieren. Automatisieren Sie Ihre Daten-Workflows mit Daten-Pipelines.

DATA VIRTUALITY BIETET ZWEI PIPES LÖSUNGEN

je nach Ihren Anforderungen.

Pipes

Einfache und zuverlässige Datenreplikation in der Cloud

Mit Pipes können Sie Daten aus jeder Datenquelle nach Zeitplan in Ihren Zielspeicher oder Ihr Data Warehouse bewegen. Integrieren Sie all Ihre Daten mit ein paar Klicks - nicht mit Code.

Pipes Professional

Anspruchsvolle Datenreplikation, gehostet in der Cloud oder On-Premises

Mit Pipes Professional können Sie Daten vor der Replikation mit SQL transformieren und modellieren. Profitieren Sie von granularen Anpassungsmöglichkeiten und erstellen Sie Datenmodelle über verschiedene Quellen hinweg mit 80 % weniger Zeitaufwand.

Features von Pipes Professional umfassen:

  • SQL-Modellierungsschicht
  • Komplexe Replikationstypen
  • Erweitertes Scheduling
  • Metadaten Repositories
  • Benutzerdefinierte Extrahierung
  • Job-Abhängigkeiten
  • Mehrere Zieldatenspeicher
  • Datenföderation
  • Individuelle Job-Trigger
Ihre Zukunft mit automatisierten Daten-Workflows ist nur wenige Klicks entfernt.