DB2 for zSeries (zOS) mit Generic ODBC/JDBC tools verbinden

Erfahren Sie, wie man DB2 for zSeries (zOS) mit Generic ODBC/JDBC tools verbindet, DB2 for zSeries (zOS) mit anderen Datenquellen verbindet und ein unternehmensweites Datenmodell aufbaut.

MIT PIPES ODER PIPES PROFESSIONAL
DB2 for zSeries (zOS) mit Generic ODBC/JDBC tools verbinden mit Pipes
MIT DEM LOGICAL DATA WAREHOUSE
DB2 for zSeries (zOS) mit Generic ODBC/JDBC tools verbinden mit dem Logical Data Warehouse


Über DB2 for zSeries (zOS)

DB2 ist ein relationales Datenbankmanagementsystem für unternehmensweite Lösungen, das von IBM entwickelt wurde. Eine relationale Datenbank ist eine Datenbank, in der alle Daten logisch in Tabellen enthalten sind. In einer solchen relationalen Datenbank wie IBM DB2 ist jede Zeile der Tabelle ein Datensatz, der aus einer Reihe von Attributwerten, den Spalten der Tabelle, besteht. Das Relationenschema legt dabei die Anzahl und den Typ der Attribute für eine Relation fest.

Über Generic ODBC/JDBC tools

Generic ODBC/JDBC Tools sind Werkzeuge zum Erstellen, Verwalten, Archivieren und Extrahieren einfacher oder komplexer Datenbanken. Einige dieser Werkzeuge wurden speziell für die Betriebssysteme Mac OS X und Linux entwickelt, andere Tools decken die Arbeit mit allen anderen Betriebssystemen (z.B. Windows) und Datenbanksystemen (z.B. MySQL, PostgreSQL, Oracle) ab. Aufgrund der konstanten Erweiterungen werden die Generic ODBC/JDBC Tools in Testversionen bereits auch für Cloud-Datenbanken.

Was macht Data Virtuality?

Data Virtuality ermöglicht es Unternehmen, in kurzer Zeit einen agiles BI-System aufzubauen. Es verbindet sich mit DB2 for zSeries (zOS), Generic ODBC/JDBC tools und mehr als 200 weiteren Datenbanken und Cloud-Services. Alle angeschlossenen Datenquellen können direkt mit SQL abgefragt und die Daten in jede analytische Datenbank verschoben werden. Kunden der Data Virtuality Plattform sind digitale Unternehmen mit höchsten Flexibilitätsanforderungen.

SOFORTIGER ZUGRIFF AUF DATEN

Wählen Sie aus über 200 Datenquellen und verbinden Sie diese in Minuten. Rufen Sie direkt all Ihre Daten mit Ihren Datenvisualisierungstools ab.

ZENTRALES DATENMODELL

Legen Sie eine einheitliche Definitionen für Ihre Daten fest und nutzen Sie diese in Ihren Datenvisualisierungstools - ganz unabhängig von der zugrunde liegenden Datenquelle.

ALLE ABFRAGEN IN SQL

Mit Data Virtuality können Sie alle Datenquellen mit SQL abfragen. Egal ob NoSQL, CSV oder XML File: Wir transformieren jede verbundene Datenquelle in SQL.

ECHTZEIT-REPORTING

Data Virtuality steuert den Austausch von Daten zwischen allen Datenbanken, Cloudservices und Analyse-Tools, wenn nötig in Echtzeit. Damit jeder in Ihrem Unternehmen die Informationen erhält, die er braucht, wann er sie braucht.